Umwege

Wegfinden Wald Umwege

Manchmal verläuft dein Weg nicht so, wie du es dir vorgestellt hast. Sei es, dass plötzlich Hindernisse auftauchen oder dass du das, was du dir vorgenommen hast, nicht schaffst, weil dir die Kraft fehlt. So bist du gezwungen, Umwege zu gehen oder eine Pause zu machen.

Das kann frustrierend sein. Und es ist völlig ok, darüber traurig oder wütend zu sein. Die Frage ist, wie lange möchtest du dich damit beschäftigen? Denn du kannst es dir aussuchen, ob du dich darüber lange ärgern möchtest, und viel Energie für etwas verwendest, was du ohnehin nicht ändern kannst.
Oder ob du es so annimmst, wie es ist und neugierig schaust, was jetzt vor dir liegt und wohin dich der Umweg, führt. Oft entwickelt sich dadurch etwas Neues und Besseres.
Und selbst, wenn du nicht den Eindruck hast, dass es ein besserer Weg ist – von den Erfahrungen, die du dabei machst, kannst du auf jeden Fall profitieren.

Mit Sicherheit kommt auch wieder eine Zeit, in der dein Weg klar erkennbar und verlockend vor dir liegt.

Schreibe einen Kommentar