Gute Gefühle – 5 Tipps, wie du dich von positiven Emotionen leiten lässt

Gute Gefühle Orientierung

Ich habe vor einiger Zeit entdeckt, dass gute Gefühle eine Art Kompass für mehr Lebensqualität sein können. Denn sie zeigen auf, wo ich mich richtig wohl fühle und was ich gerne mache.

Wenn ich zum Beispiel im Wald spazieren gehe, geht mir förmlich das Herz auf. Der wundervolle Geruch von Bäumen und Waldboden, das Vogelzwitschern und das beruhigende Grün der Blätter bringen mich umgehend in einen entspannten und glücklichen Modus. Und bei intensiven Gesprächen mit lieben Menschen fühle ich eine tiefe Zufriedenheit.

Fallen dir auch Situationen ein, in denen es dir richtig gut geht? Oder bist du so im Alltag eingebunden, dass dir gar nicht auffällt, was dir guttut? Es lohnt sich, mehr positive Emotionen in dein Leben zu bringen, denn sie wirken stressreduzierend und unterstützen dich langfristig beim gesund bleiben.

Hier findest du 5 Tipps, die dich dabei unterstützen, mehr gute Gefühle und Lebensqualität in dein Leben zu holen:

Nimm deine Gefühle wahr

Damit du deine Gefühle spüren kannst, ist es notwendig, dass du dir Zeit dafür nimmst. Versuche, dir immer wieder kleine Momente zu gönnen, in denen du innehältst und in dich hineinspürst, wie es dir geht. Je mehr du das übst, desto schneller wirst du deine Gefühle wahrnehmen. Denn die Voraussetzung dafür, dass du mehr in dein Leben holst, was sich gut anfühlt, ist, dass du weißt, wo du es findest.

Mach eine Liste

Nimm dir Zeit, auf dein Leben zu schauen und dir Gedanken darum zu machen, was glücklich macht und wobei du dich richtig wohl fühlst. Vielleicht magst du auch einmal alle Aufgaben und Tätigkeiten, die du derzeit hast, aufschreiben und sie hinterher mit Smileys 😊, ☹ oder neutral bewerten. Dann kannst du auch gleich feststellen, was dir nur Kraft kostet und keine Freude bringt, und überlegen, ob du diese loslassen kannst und willst. Und du findest heraus, was du richtig gerne machst. Sollte davon nichts in deiner Liste vorkommen, ist es höchste Zeit, dass du dir was suchst, was dir Freude schenkt und deine Energietanks auflädt.

Baue mehr Tätigkeiten, die mit guten Gefühlen verbunden sind, in dein Leben ein

Wenn du festgestellt hast, in welchen Bereichen du dich wohlfühlst und wo du dich erholen und Energie tanken kannst, dann ist es eine gute Idee, mehr davon in dein Leben zu holen. Entweder in dem du dir mehr Zeit für bereits Vorhandenes nimmst, oder indem du neue Ideen entwickelst, wie du Spaß und Lebensfreude in dein Leben bringen kannst. Am besten ist, viele Dinge auszuprobieren, es findet sich mit der Zeit schon das richtige. Vielleicht erinnerst du dich auch daran, was du als Kind gerne gemacht hast und schaust, ob du ähnliches heute auch machen kannst.

Erlaube dir, dich gut zu fühlen

Es kommt immer wieder vor, dass wir uns selber bremsen und uns – aus welchem Grund auch immer – nicht erlauben, dass es uns gut geht. Horch mal in dich hinein: Gönnst du dir aus vollem Herzen Spaß und Lebensfreude? Oder blockierst du dich selber? Musst du erst noch ganz viel leisten und dieses oder jenes erreichen, um ein wirklich gutes Leben haben zu dürfen?
Falls ja, schau bitte, wie du das ändern kannst. Denn wenn du dir nicht Erholung und schöne Momente gönnst, laugst du dich aus und kannst irgendwann nicht mehr. Denn wie das Auto seinen Kraftstoff braucht, so brauchen wir Kraftquellen und Erholungszeit, um glücklich und produktiv zu sein.

Teile gute Gefühle mit anderen

Ist dir schon mal aufgefallen, dass du positive Gefühle noch besser spüren kannst, wenn du sie mit anderen teilst? Alleine lachen macht z.B. viel weniger Spaß, als wenn man Gesellschaft dabei hat. Und das Teilen von schönen Momenten stärkt eine Beziehung.

Das, was dich lebendig fühlen lässt und glücklich macht, gibt dir Energie und Kraft. So können die guten Gefühle wie Freude, Begeisterung und auch Neugier auch für dich zu einem Kompass werden, der dir hilft, deinem Leben mehr Qualität zu geben und immer mehr Dinge zu finden, die dir guttun und dich stärken.

Mehr darüber, wie das Zusammenspiel unserer Gedanken, Emotionen und unseres Körpers funktioniert, kannst du im Artikel Emotionen auf der Seite von planet-wissen.de lesen.

 

Schreibe einen Kommentar