Nähe und Distanz

Nähe Distanz Grenzen

Je besser du auf deine Grenzen setzen kannst, desto mehr kannst du dafür sorgen, dass sie eingehalten werden. Dabei ist es wichtig, immer ein Auge darauf zu haben, ein Gleichgewicht zwischen Nähe und Distanz zu finden und nicht „stachelig“ zu werden.

Wenn du mit deinem Umfeld im guten Kontakt bist, kannst du den Menschen um dich herum Bescheid sagen, wenn du deine Rückzugszeit brauchst. So fühlt sich niemand vor den Kopf gestoßen oder gekränkt.

Die Einbeziehung deines Bauchgefühls hilft dir festzustellen, wieviel Offenheit oder Rückzug heute richtig ist. Und wundere dich nicht:  es ist völlig normal, dass wir, je nach Tagesform, unsere Grenzen an unterschiedlichen Stellen haben.

Wenn du dich gut einpendelt hast, hast du auch viel mehr Energie für Lernerfahrungen außerhalb deiner Komfortzone.

 

Schreibe einen Kommentar